Ooeeoo, Lockruf aus Australien

Posted by eezyB on Februar 29th, 2012

 

CD-Cover «Wrong Notes & Anecdotes»

Wie kommt man bloss dazu, einen Song «Ooeeoo» zu taufen? Das spielt eigentlich gar keine Rolle, denn so viele Songtexte platzen fast vor «Aaahs», «Uuuhs» und «Ooohs»? Da ist es doch ehrlich und offen, wenn man gleich das gesamte Stück so tauft. Und wenn das Ganze dann noch so locker und unbeschwert daherkommt wie «Ooeeoo» aus dem Debut-Extended Play-Album der australischen Newcomerin «Alison Avron», dann ist es erst recht erlaubt. Alison Avron schreibt über sich selbst, dass sie von Ella Fitzgerald, Supertramp, SIA, Muse und Massive Attack inspiriert ist. Das Keyboard zu Beginn von «Ooeeoo» klingt jedenfalls verblüffend ähnlich wie jenes aus Supertramps «Logical Song». Und ihre Stimme ähnelt darauf jener Lisa Stansfields, so dass man sich wieder in den 1980ern wähnt. Ein Song mit Hitpotential.

Aber hört doch selbst:

 

Ein weiteres Beispiel gefällig? Auch den Song «Happy Stories» aus dem Album gibt es auf youtube zu hören:

 

>> Alison Avron auf facebook
>> Website Alison Avron
>>«Wrong Notes & Anecdotes» auf iTunes
>> «Wrong Notes & Anecdotes» auf cdbaby

Editor: eezyB

Tags: , , , , , , , , ,

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de