Here We Go. Aber wohin?

Posted by eezyB on März 27th, 2012

Peter White ist einer meiner liebsten Smooth Jazz-Musiker. Das war vor über 20 Jahren so, als er sein Debutalbum «Reveillez-Vous» herausgab. Und das wird auch so bleiben nach «Here We Go», dem letzten Streich von Peter White. Aber «Here We Go» kommt längst nicht mehr so überzeugend, kreativ, fantasievoll und spassig daher, wie beispielsweise «Confidential» aus dem Jahr 2004. Oder «Perfect Moment» aus dem Jahr 1998.  Zuweilen scheint mir «Here We Go» wie eine Reise in vergangene Zeiten, zu Beginn der 1990er-Jahre zu sein, als Peter White seine Solokarriere startete.

Nicht dass das Album schlecht wäre. Schon die Gastauftritte verschiedener verdienter Musiker wie Philippe Saisse, David Sanborn (unverkennbar sein Saxofon auf dem Titelsong «Here We Go», seine Tochter Charlotte White oder Kirk Whalum verleihen dem Album eine gewisse Würde. Auch Peter White’s spanisch angehauchtes Gitarrenspiel bleibt von einwandfreier Qualität. Aber irgendein kreatives, überraschendes und innovatives Element fehlt mir einfach auf dieser CD. Einer CD, die zu gut ist, um nicht in meiner Sammlung zu landen und trotzdem nicht derart gut, um vorbehaltlos gekauft worden zu sein.


Beim Titel «Here We Go» fragte ich mich… sagt jetzt Peter White… “here we go to the past”, wir machen einen Ausflug in meine Anfangszeit? Oder heisst es “here we go to the future”. Auf zu neuen Ufern, sozusagen. Ich hoffe, Letzteres trifft zu. So, dass ich beim nächsten Album von Peter White wieder schwärmen kann. Wie 2004. Oder 1998.

>> Bezugsquellen: cede.ch | amazon.de | iTunes
>> Website Peter White

>> Peter White auf facebook
>> Peter White auf Twitter
>> Peter White auf youtube

Editor: eezyB

Tags: , , , , , , ,

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de