Chris Velan. Kanadier mit geradlinigem, poppigem Rock.

Posted by eezyB on April 25th, 2012

Die Musik des kanadischen Singer/Songwriters Chris Velan zu charakterisieren, ist nicht ganz einfach. Mit einer Mischung aus Bob Dylan, Jack Johnson (mit dem er auch auf seinem vorletzten Album «Solidago» (cdbaby | cede.ch | amazon.de | iTunes) zusammenspielte) und Phil Collins dürfte man aber den Nagel ziemlich auf den Kopf treffen. Speziell auf seinem aktuellen Studio-Album steht der Vergleich mit dem ehemaligen Genesis-Musiker immer wieder an. Wer ehrlichen, eingängigen, aber auch geradlinigen poppigen Rock mag, der ist mit «Fables For Fighters» bestens bedient. Los geht es mit «Any Number Of Ways», das mit der momentan so beliebten Ukulele einen «lüpfigen» Einstieg bietet. Die weiteren Songs sind in bester Manier des aktuellen rockigen Surfpops à la Jack Johnson gehalten. Speziell in meinem Ohr haben sich die Songs «Oceans Ago», «There Goes Sara» und «Scatterbrain» eingenistet.

Wenn ich von Chris Velans aktuellem Studio-Album spreche, dann hat das seine Richtigkeit. Denn es ist nicht seine aktuellste Veröffentlichung. Diese heisst «Lincoln Center Live Dec. 29, 2011». Das erklärt schon alles. Velan spielte kurz vor dem vergangenen Jahresende im New Yorker Lincoln Center einen Gig mit dem Bassisten Malcolm Gold, dem Drummer Aaron Steele und Teddy Kumpel an der elektrischen Gitarre. Das Schöne an diesem Live-Album ist, dass Chris Velan seine Fans nicht nur per Stream (siehe unten) nachträglich am Konzert teilhaben lässt. Nein, er offeriert das Album als kostenlosen Download. Danke für die nette Geste, Chris!


>> Website Chris Velan
>> Chris Velan auf facebook
>> Chris Velan auf Twitter
>> Download «Fables For Fighters» über bandcamp

>> Download «Live at Lincoln Center» über bandcamp

Editor: eezyB

Tags: , , , , , , , , ,

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de