Von Schlaghosen und breiten Hemdkragen

Posted by eezyB on April 9th, 2012

Schlaghosen angezogen. Hemd mit breitem Kragen montiert, die drei obersten Knöpfe offen. Die Brusthaare sollen möglichst unverschämt frische Luft atmen können. Die linke Hand nach unten auf Hüfthöhe, die rechte keck nach oben, Zeigefinger ausgestreckt. Und ab auf die blinkende Tanzbühne. Exakt 35 Jahre sind vergangen seit Tony Manero alias John Travolta diese Pose in «Saturday Night Fever»weltberühmt machte und Disco-Geschichte schrieb. Auch die dazugehörige Musik der Bee Gees schrieb Geschichte. Der Soundtrack war gespickt mit Hits wie «Stayin’ Alive», «How Deep Is Your Love», «Night Fever», oder «Jive Talkin». Nicht weniger als sieben der siebzehn Songs auf dem Soundtrack erreichten in den USA die Spitze der Charts. Vorbei sind diese glorreichen Disco-Zeiten. Oder etwa nicht?

Nein, nicht ganz! Denn immer wieder gibt es Retro-Juwelen. Und Retro ist ja schwer angesagt! Oder laufen im Moment die Hipsters nicht herum, wie die Popper in den 1980er-Jahren? Eben! Und deshalb werfen wir heute einen Blick auf die Retro-Disco-Szene. Ein lohnenswerter Blick über den Gartenzaun! Zuerst blicken wir auf das neue Album von Johnny DeMairo alias Johnny D (Johnny D. presents Disco Jamms Vol. 1). Ein Album, das sein Geld wert ist, gräbt doch DeMairo starke Klassiker von Cerrone, Skyy oder Ashford & Simpson aus. Ein kleines Hörbeispiel:

Das Album kann über cede.ch, amazon.de oder direkt über die Website des Labels BBE heruntergeladen, bzw. bestellt werden (Links siehe unten). Der Download beinhaltet einen 76-minütigen Nonstop-Mix aller Songs. Wunderbar! Der Wohnzimmerboden scheint sich förmlich in eine blinkende Disco-Tanzfläche der frühen 80er-Jahre zu verwandeln. Das ist Retro pur!

Wer die «alten» Klänge nicht bloss in den Ohren mag, sondern die ehrwürdigen Stars auch gleich zum Anfassen mitgeliefert haben möchte, für all jene habe ich einen Event-Tipp. Zumindest für alle, die den Baltic Soul Weekender noch nicht kennen. Das Weekend-Festival findet 2012 zum sechsten Mal am Weissenhäuser Strand, in einem idyllischen Ort an der Ostsee statt. Ein Besuch lohnt sich nicht bloss der vielen Konzerte und Veranstaltungen wegen, die wunderschöne Gegend lädt zum Verweilen ein.

Das Line-Up des Baltic Soul Weekenders ist auch 2012 wieder beeindruckend. Als Live Acts sind Leon Ware, die guten alten Supremes, die Sugarhill Gang, Omar, Roachford, Tortured Soul, Max Mutzke, Gloria Scott, Ann Sexton, Osaka Monaurail oder Mic Donet gemeldet. Auch die DJ-Front mag zu überzeugen. So legt der Londoner DJ Ash Selector auf. Der New Yorker Kult-DJ John Morales ist ebenso mit von der Partie wie die Weltenbummlerin Miss Kelly Marie. Oder Mousse T. Oder ein bestimmter Smudo. Genau… jener Smudo, den man als Teil der «Fanta 4» schon längst kennt. Wer jetzt noch nicht überzeugt ist, Ende April (27. bis 29. April 2012) einen Weekend-Ausflug an die Ostsee zu unternehmen, für den habe ich leider keine weiteren Argumente mehr ;-(

Wie das Festival 2012 aussehen könnte, das zeigt uns ein Ausschnitt aus dem Konzert von Ann Sexton vom Baltic Soul Weekender 2008:

 

Wer – aus welchen unerfindlichen Gründen auch immer – tatsächlich nicht gehen kann. Für den gibt es zumindest eine Alternative auf Konserve. Ein repräsentativer inhaltlicher Querschnitt wird jährlich, in der Zeit um das Festival herum, herausgegeben. Am 20. April erscheint die fünfte Ausgabe der Albumserie «Baltic Soul Weekender». Wie das dann in etwa klingt zeigt folgender Zusammenschnitt:

>> Baltic Soul Weekender
>> Johnny D. presents Disco Jamms auf cede.ch | direkt über das BBE-Label | auf amazon.de | auf iTunes (US)
>> Album Baltic Soul Weekender 5 auf cede.ch | auf amazon.de

Editor: eezyB

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de