Die Vögel singen «Doo doo doo»

Posted by eezyB on Juli 15th, 2012

Tyrone Wells by Dave Hill (Courtesy www.tyronewells.com)

Da fragt man mich Folgendes: Wenn du folgenden Songtext hörst… welchem Genre würdest du das zuordnen?

«Und die Vögel singen Doo, doo, doo, doo, doo, doo, doo, doo, doo, doo, doo, doo, doo, doo, doo, doo, doo, doo, doo, doo, doo, doo»…

Ich würde sagen: «Ganz klar, das ist ein nettes Kinderlied»!

Doch man weiss es: Oft ist es anders, als man denkt. Auch diesmal. Denn der Original-Songtext ist nicht in Deutsch, sondern in Englisch geschrieben. So klingt es für deutschgewohnte Ohren schon mal etwas weniger kinderhaft. Und wenn man sich schliesslich den Song anhört, dann kommt ganz schmissige, süffige Popmusik aus den Boxen:

Oder etwa nicht? Ich gebe zu, hochintellektuell geht es auf dem Extended Play-Album «Metal & Wood» des kalifornischen Singer-/Songwriters Tyrone Wells nicht zu. Aber die acht Songs bieten fröhlichen Singer-/Songwriter-Pop für den Sommer. Zuweilen triefen die Songs vor Herzschmerz und schmachten so richtig vor sich hin. Schaurig schön halt. Auf «Give Me One Reason» duettiert er übrigens mit Jason Reeves. Jason ist auch kein Unbekannter, er wiederum duettierte schon des Öfteren mit Colbie Caillat.

Die Geschichte von Tyrones letzten drei, vier Jahren sind symptomatisch für die Unzufriedenheit vieler Musiker mit Major Labels. Wells hatte die Möglichkeit, seine ersten beiden Alben bei einem dieser grossen Labels zu platzieren. So richtig glücklich wurde er nie damit. Der stetige Zeitdruck, die vielen Vorgaben engten ihn in seinen Möglichkeiten, kreativ zu sein, viel zu sehr ein. Bis es vor zwei Jahren zum Bruch kam. Tyrone Wells machte sich «selbständig» und brachte «Metal & Wood» heraus. Und zeigte gleich, dass man auch so erfolgreich sein kann, denn «Metal & Wood» zierte in den iTunes Singer-/Songwriter-Charts rund drei Wochen den ersten Platz.

Wer nach «And The Birds Sing» Lust auf mehr bekommen hat… voilà! Hier sein gesamtes Album:

 

Mit «Metal & Wood» ist Tyrone Wells natürlich noch nicht am Ende seines Wegs angekommen. Den nächsten Meilenstein hat er seiner Fangemeinde im vergangenen März mit dem Album «Where We Meet» beschert. Auf diesem Album ist Tyrone Wells reifer und etwas rockiger geworden. Eines ist allerdings geblieben. Die Eigenschaft, Ohrwürmer zu schreiben, die – der Name ist Programm – sich noch stundenlang im Innenohr herumwinden.

 

>> Website Tyrone Wells
>> Tyrone Wells auf facebook
>> Tyrone Wells auf twitter

Tyrone Wells: Metal & Wood

 

 

 

>> Metal & Wood – Tyrone Wells (iTunes D)
>> Metal & Wood – Tyrone Wells (iTunes A)
>> Metal & Wood – Tyrone Wells (iTunes CH)

>> Where We Meet – Tyrone Wells (iTunes D)
>> Where We Meet – Tyrone Wells (iTunes A)
>> Where We Meet – Tyrone Wells (iTunes CH)

Editor: eezyB

Tags: , , , , , ,

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de