Deutsche Rhymes von den Dramadigs

Posted by eezyB on August 25th, 2012

Kürzlich fand ich beim Aufräumen ein altes Bild von mir. In Hosen eines Trainingsanzugs. Mit einer fetten Sonnenbrille, Matrosenmütze und weissen Handschuhen. Jugendsünden… Tja, auch ich war in den frühen 1980er-Jahren dem Breakdance, im Speziellen dem Electric Boogie verfallen. Kurtis Blow und Grandmaster & The Furious Five gehörten zum Standard-Repertoire auf unseren Plattentellern. Ich muss gestehen, die meisten Rap-Veröffentlichungen, die danach kamen, gefielen mir nicht mehr. Die ganzen Gangsta-Rap-Chosen, die aufgepimpten Wagen, die fetten Goldketten um den Hals und das Macho-Getue, das lag mir nie so richtig.

Und trotzdem… immer wieder gab es Bands, die doch in meiner Sammlung landeten. Bands, die als Grundlage für ihre Rap-Läufe soulig-funkige Grooves verwendeten. So bspw. die französische Kombo Alliance Ethnik. Oder natürlich zahlreiche Künstler der deutschen Reimkultur. Wie die Fanta 4, Fettes Brot und wie sie alle hiessen und heissen.

Kürzlich ist mir wieder etwas über den Weg gelaufen, bzw. unter der Plattennadel durchgelaufen, das umgehend Aufnahme in meiner Sammlung fand. Und zwar handelt es sich dabei um die beiden Bremer Heiermann und Tsnd Mrk, die zusammen die Dramadigs bilden. Witzig und voller Selbstironie ihr Vorstellungstext auf der eigenen Website: «…geben sich einer Welt hin voller Selbstmitleid und Lethargie. Durch positive musikalische Unterstützung von Willow Beats und Flo Mega entsteht ein Funke Hoffnung.»

Nicht nur die Texte auf der Website sind stark. Auch die Titel ihrer Songs sind überaus witzig und vieldeutig. Was zum Beispiel ist denn bloss ein «Erdbeerbrief24»? Dann wird ein «Wurst Käse Scenario» durchgespielt oder über den «Kopfholger» gerappt. Und der Titel der neuen Single lautet: «Just n lüttn etwas etwas»…

Bitte? Da krieg ich sprachtechnisch als Südländer des deutschsprachigen Europas so Einiges nicht mehr mit… ;-)

Der Sound ist heiss! Da mischen sich fette Raps mit heissen Dub- und Soul-Grooves, die zwischendurch von jazzigen Samples durchkreuzt werden. Echt stark! Genau so, wie mir Hip Hop noch gefällt! Bewiesen, dass die Dramadigs es drauf haben, und nicht bloss ein «One-Song-Wonder» sind, das haben sie bereits vor einigen Monaten mit ihrem Debutalbum «Das Muss Doch Nu Wirklich Nich Sein». Auch hier habe ich wieder etwas zum Anhören! Enjoy!

>> Website Dramadigs
>> Dramadigs auf facebook
>> Dramadigs auf twitter

>> Das Muss Doch Nu Wirklich Nich Sein! auf amazon.de (MP3)
>> Just n lüttn etwas etwas auf amazon.de (MP3)
>> Das muss doch nu wirklich nich sein! – Dramadigs (iTunes D)
>> Das muss doch nu wirklich nich sein! – Dramadigs (iTunes A)
>> Das muss doch nu wirklich nich sein! – Dramadigs (iTunes CH)
>> Und ein Abstecher in den nächsten CD-Shop lohnt sich auch immer noch

Editor: eezyB

Tags: , , , , , , , , , ,

  • block-AD

    Fantas und Brote hätten nun nicht sein gemusst. Das passt man nicht so richtig zusammen, meines Errachtens… Aber so ist das nun. Die Assoziationen sind nicht immer die Gleichen. Wär ja auch schade, solches!!

    In allem anderen! Guter Fund. Tiefer Graben. Brehmium!!!

    • dukemuller

       OK, vielleicht sind die Fantas und die Brote nicht ganz die gleiche Kragenweite. Aber der Groove für die jeweilige Zeit war vielleicht in etwa derselbe. Aber thanks für den Kommentar :-)

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de