U-Nam – A Weekend In L.A.

Posted by eezyB on August 22nd, 2012

Es klingt (fast) wie Benson. Es «fühlt» sich (fast) wie Benson an. Es ist (fast), als wäre Bensons Ibanez-Gitarre direkt aus seinem Koffer gestohlen worden. Aber es ist nicht Benson! Wie am 3. Mai angekündigt, folgt in wenigen Tagen nach mehreren Vorauskopplungen, das Tribute-Album «Weekend In L.A. – A Tribute To George Benson» von Emmanuel Abiteboul alias U-Nam. Das offizielle Erscheinungsdatum ist der 29. August 2012.

Ich habe das Album bereits seit einiger Zeit in meiner Sammlung :-) Und jetzt ist es an der Zeit, definitiv darauf hinzuweisen, dass es in jede Sammlung von George Benson Fans gehört. Nicht weil es von Benson selbst ist, sondern weil die besten seiner Songs neu interpretiert werden. Und das auf ganz authentische Weise. U-Nam bleibt dem Original sehr nahe und findet trotzdem einen Weg, aus den Liedern zeitgenössische Versionen zu machen. Ganz hervorragend gelingt dies bspw. in der Vorauskopplung «Give Me The Night», wo die kraftvolle Stimme von Tim TiO Owens, dem Song einen aussergewöhnlichen Antrieb verleiht.

Ach natürlich… nur die ersten drei Songs dieser Playlist sind auf besagtem Album vertreten. Street Life, das dürfte mittlerweile wohl den Meisten bekannt sein, ist ein «Crusaders»-Song. Dieses Cover ist auf U-Nams 2011er-Album «The Best Of U» vertreten.

Ganz stark auch die letzte Vorauskopplung «Shiver». Diesen Song bringt U-Nam mit dem Gitarristenkollegen Paul Jackson Jr. und wiederum mit Tim TiO Owens zum Besten. Ach ja… a propos Gastmusiker. Das Tribute-Album ist mit einer ganzen Horde an bekannteren Namen aufgenommen worden. Zu denen gehören neben den bereits genannten bspw.: Der Drummer Michael White, Fender Rhodes-Artist Ronnie Foster, der grosse George Duke oder der Bassist Marcus Miller. Auch der Sänger Phil Perry tut mit. Ebenso wie der Rapper Jeff Lacey, der Gitarrist Wah Wah Watson oder die weltberühmte Patrice Rushen. Plus viele grandiose Musikerinnen und Musiker, deren Namen den Meisten nicht geläufig sein werden.

Und weil der grosse Benson (zum Glück) noch lebt, trägt er einige Linien im CD-Booklet bei. Meine Worte in Bensons Mund (oder vielleicht auch umgekehrt…): Benson beschreibt die Musik U-Nams als «Benson-würdig» und sie habe die Energie, die lediglich durch die «Jugend» in aktuelle Rhythmen und Sound-Konzepte eingebracht werden können. Oder wie Benson abschliessend sagt: «This project sounds fantastic…»

Welch Worte aus dem Munde des Meisters. Das lassen wir doch gleich so stehen!

>> Website U-Nam
>> U-Nam auf facebook
>> U-Nam auf twitter

>> Website George Benson
>> George Benson auf facebook
>> U-Nam (iTunes D)
>> U-Nam (iTunes A)
>> U-Nam (iTunes CH)

Editor: eezyB

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de