The Sevens – Radio Format

Posted by eezyB on September 14th, 2012

Vor einigen Jahren durchfuhr ich mit einer Fähre die wunderschönen Fjorde vor der süd-neuseeländischen Küste. Von Picton aus stach die Fähre in die See, um die neuseeländische Hauptstadt Wellington zu erreichen. Während der Überfahrt wurde ich mehrmals darauf angesprochen, ob ich auch zu den «Sevens» fahren würde. Ich glaube, mein unwissendes «Nein», wurde nicht bloss einmal als Frevel taxiert. Spätestens, als ich hernach ein Zimmer in Wellington suchte, wurde mir klar, dass die «Sevens» DAS Highlight für jeden Rugby-Fan darstellen. Denn erst mitten in der Nacht fand ich noch eine kleine schmuddelige Absteige, weit entfernt von der Innenstadt.

Diese Story kam mir unvermittelt in den Sinn, als ich das aktuelle Album von «The Sevens» in den Händen hielt. Natürlich geht es dabei nicht um Rugby, sondern um ein aufsehenerregendes Projekt des kanadischen Musikproduzenten Joe Pacheco. Er nimmt die Musik des Landsmannes und herausragenden Bassisten Alain Caron und bearbeitet diese. Und das auf beachtenswerte Weise. Das Resultat heisst «Radio Format – The Downtempo Sessions». Und das sagt eigentlich schon Vieles aus. Jazzig-funkige Tunes von Alain Caron, elektronisch angereichert von Joe Pacheco.

 

Ob man das Ergebnis nun in die Jazz-, in die Electronica- oder Ambient-Ecke stellt, spielt an sich keine grosse Rolle. An «Radio Format – The Downtempo Sessions» müssten Anhänger aller drei Musikrichtungen ihre Freude finden. Zumal Jazz, Electronica und Ambient im weitesten Sinne aus einer ähnlichen, innovativen Ecke der Musik stammen.

 

«Radio Format» ist ein sehr abwechslungsreiches Album. Der Song «Double Agent 002» überzeugt als Jazz-Ambient-Tune. Der Folgesong «Rain» ein waschechter, jazziger Chillout-Song. Weiter geht es mit «Show Of Hands». Dieser Song wird allen Anhängern von Nils Petter Molvaer gut gefallen! «Black Paws» dann, ein Song im coolen Jazz-Hop-Groove. «Passenger» ist mit markigen Rhymes ausgestattet. Oder «Funky Quarters», das mit Latino-Beats untermalt ist. Abschliessend gilt es sicherlich den Song «Ocean Of Seven Trees» zu erwähnen, der auf Alain Carons «Ocean Of Trees» basiert und auf «Radio Format» als kurze «Intro»- und als längere «Outro»-Version vertreten ist. Alles in allem: ein sehr empfehlenswertes, innovatives Album!

 

 

>> Website Alain Caron
>> Alain Caron auf wikipedia
>> Joe Pacheco auf twitter
>> The Sevens auf facebook
>> Radio Format ((The Downtempo Sessions)) auf amazon.de (MP3)
>> Radio Format ((The Downtempo Sessions)) – The Sevens (iTunes D)
>> Radio Format ((The Downtempo Sessions)) – The Sevens (iTunes A)
>> Radio Format ((The Downtempo Sessions)) – The Sevens (iTunes CH)
>> Radio Format ((The Downtempo Sessions)) – The Sevens (cdbaby)

Editor: eezyB

Tags: , , , , , , , , ,

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de