Freshsteps – The Sound Of Urban Soul Jazz Vol. 1

Posted by eezyB on Februar 1st, 2013

freshsteps_sound-of-vol1Beschwingter Sound aus UK
Nein! Hier handelt es sich keineswegs um neue Tracks von Jean-Paul «Bluey» Maunicks «Incognito». Die beschwingten Klänge zaubert ein Soul-Jazz-Kollektiv aus dem Süden Englands in unsere Äther. «Freshsteps» nennt sich die Kombo. Und wahrlich, der Vergleich mit Incognito hinkt nicht… altbekannte musikalische Rezepte werden auf ihrem aktuellen Album «The Sound Of Urban Soul Jazz Vol. 1» zeitgenössisch gekocht und serviert. Frei von der Leber weg. Freshsteps, das ist ein Musikerkollektiv, bestehend aus Sängerinnen und Sänger, DJ’s sowie Studio- und Konzertmusikern. Der Kern des Kollektivs wird durch das Multitalent Oli Briant (Produzent, Gitarrist, Pianist, Bassist, Komponist, Arrangeur und DJ) und Singer/Songwriterin Laura Holding gebildet. Laura benannt Jill Scott als eines ihrer musikalischen Vorbilder. Sie wird aber auch mit N’Dea Davenport oder Alicia Keys verglichen. Laura gewann 2000 den «Kiss FM New Talent Award» und wurde in Grossbritannien als eine der besten drei Sängerinnen ohne Plattenvertrag nominiert.

13 Coversongs. Aber eigenständiger gehts kaum.
Die Idee zum vorliegenden Album kam den beiden Künstlern, die bereits eine lange musikalische Partnerschaft haben, nach jahrelangen Auftritten bei Funk- und Jazz-Gigs. Zur Auflockerung streuten sie jeweils einige Coversongs ein. Das Publikum reagierte stets äusserst positiv und verlangte mehr davon. Der Schritt zum Album war damit nur logisch.

A propos Coversongs. Wer kennt das Original des Einstiegssongs?

Wer sich nicht jeden Tag die Radiocharts anhört, dem dürfte der Song nicht so nahe liegen. Nichtsdestotrotz… Rihanna ist wohl allen ein Begriff… Vergleicht doch, welcher «Take» euch besser gefällt!

Nicht nur Hitparadenstürmerin Rihanna ist «vertreten». Es folgen weitere zwölf Songs, die in den letzten Jahren die Radio-Playlists rauf und runter liefen. Bspw. Jay-Z’s/Alisha Keys «Empire State of Mind», Bruno Mars’ Grenade, Ne-Yo’s Beautiful Monster, Lady Gaga’s Pokerface oder Jessie J’s Price Tag. Alle Songs sind derart eigenständig funkig-soulig interpretiert, dass man wirklich zuerst draufkommen muss, dass es Coversongs sind.

Freshsteps live
Wie bereits impliziert, Freshsteps ist ein Kollektiv, das in dieser Form erst neuerdings auftritt. Gigs sind 2013 an der britischen Südküste und in London geplant. Leider aber keine in Deutschland, Oesterreich oder der Schweiz. Ist das nicht schade? Doch!!! Vielleicht liest dies ein Konzertveranstalter? Hoffentlich, die Unterstützung eezyvibes ist ihm gewiss! Und volle Säle ganz bestimmt auch!

Mein Fazit
Freshsteps. The Sound Of Urban Soul Jazz Vol. 1. Selten haben Coversongs so viel Spass gemacht! Mir jedenfalls gefällt jeder einzelne der dreizehn Songs auf «The Sound Of Urban Soul Jazz Vol. 1» besser als das Original. Aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache.


Editor: eezyB

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de