Jeffrey Osborne – A Time For Love

Posted by eezyB on März 25th, 2013

jeffrey-osborne_a-time-to-loveEnde November des letzten Jahres schrieb ich darüber, dass es schön sei, Jeffrey Osbornes eindrückliche Stimme wieder einmal als Gastsänger zu hören. Nun sind rund drei Monate vergangen, und schon steht ein neues Album des mittlerweile 65 Lenze zählenden Amerikaners in den Regalen. «A Time For Love» betitelt er dieses Album, seinem ersten seit rund acht Jahren. Auf seinem neuesten Werk besinnt er sich auf die Stärken des «Great American Songbook». Und er tut dies in gewohnt souveräner Weise. Auch wenn die Songs schon zum hundertsten und tausendsten Mal durch unsere Gehörgänge geflossen sind, Klassiker wie «Don’t Let Me Be Lonely Tonight», «When I Fall In Love» oder «What A Wonderful World» sind immer wieder schön anzuhören. Vor allem, wenn sie aus so berufenem Mund wie jenem Osbornes kommen. Und wenn eine solch hohe Dichte an starken Musikerinnen und Musikern mittut.

Mit einem Staraufgebot
Das beginnt im Startsong «The Shadow Of Your Smile» mit der typischen Gitarre Paul Jackson Jr’s. Und geht weiter mit der Soul-Ikone Chaka Khan, mit der er zusammen Frank Loessers 1944 geschriebenes Winterlied «Baby, It’s Cold Outside» anstimmt. Dann duettiert er mit dem Saxofon-Spiel des gut 30-jährigen Kaliforniers Kamasi Washington, geht auf «Smile» eine Partnerschaft mit George Dukes Pianospiel ein und kokettiert mit Everette Harpes Saxofon. Auch der Trompeter Rick Braun fehlt auf «A Time For Love» nicht. Genauso wenig wie Walt Fowler, der mit seiner Trompete auf «Nature Boy» gefeatured wird. Die Rhythmussektion auf jedem der zwölf Songs wird übrigens neben George Duke durch den renommierten John Roberts an den Drums und den Bassisten Christian McBride gebildet.

Als Hörbeispiel gibt es den Song «(They Long To Be) Close To You» in der nebenstehenden «Playlist Top 40».

Das Album bewegt sich, wie bei Jeffrey gewohnt, zwischen Jazz, Soul, R&B. Auch wenn es nichts wirklich Neues, nichts Ungehörtes auf dem Album gibt… es ist trotzdem einen Kauf wert. Weil es eben immer eine Zeit gibt, um Gutes aus dem Musikgestell zu klauben. Und um das Gute immer wieder auf ein Neues zu mögen. Und jetzt wäre sie wieder einmal da. Die Zeit, die alten Songs zu mögen. «A Time For Love», eben!

>> Website Jeffrey Osborne
>> Jeffrey Osborne auf facebook
>> Jeffrey Osborne auf twitter

>> A Time for Love auf amazon.de (CD)
>> A Time for Love auf cede.ch

Editor: eezyB

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de