Ruut

Posted by eezyB on Juli 30th, 2013

ruut_glimpseWenn ich jemandem erzählen würde, dass die Ruth ganz schönen Popsound macht, dann würde mich die Person vielleicht anlächeln. Ruth? und Pop? Klingt eher nach Florian Silbereisen und Musikantenstadl. Oder nach Ruth Mönch, die in den 1960er- und 70er-Jahren volkstümliche Schlager verbreitete. Doch: erstens heisst die Dame, um die es sich heute handelt nicht (ganz) Ruth, sondern Ruut. Zweitens: Sie stammt ursprünglich aus Finnland und nicht aus Deutschland. Und drittens: Die Dame serviert uns einen qualitativ hochstehenden und angenehmen Singer-/Songwriter-Pop.

Ruut hat die Musik sozusagen mit dem Breilöffel eingesogen. Sie entstammt einer (klassischen) Musikerfamilie und schrieb schon mit sieben Jahren ihren ersten Song. Seit ihrem 16. Lebensjahr lebt sie in den USA. Ihr 2010 erschienenes Album «The Steinway Sessions» erzählt Geschichten, welche ihre (klassische) Herkunft durchaus noch abbilden. Wer Joni Mitchell mag, der wird auch dieses Album mögen. Bloss Ruut und ein Steinway Piano. Songs, die berühren. Ihr erstes, nach ihr selbst betiteltes, Album erinnert zuweilen an Carly Simon. «Ruut», ein «Extended Player» mit sechs Songs, ist zwar fast ebenso lyrisch, wie «The Steinway Sessions». Und doch einiges umgänglicher.

Dem Sound der «aktuellen» Ruut gehört zwar das Prädikat «Singer/Songwriter» durchaus noch umgehängt. Doch der populäre Anteil in ihrer Musik ist wesentlich grösser geworden. Ihre aktuellen Songs auf dem Album «Glimpse» dürften in der Ecke «Singer/Songwriter- oder Folk-Pop» ihr richtiges Zuhause finden.

Summa summarum… gefällige Musik, Radiosound zum Mitsummen. Radiosound im Hintergrund, der jeden noch so schweren Tag etwas leichter oder eben «eezier» wirken lässt.

>> Website Ruut
>> Ruut auf facebook
>> Ruut auf twitter

>> Glimpse – Ruut (iTunes D)
>> Glimpse – Ruut (iTunes A)
>> Glimpse – Ruut (iTunes CH)
>> Ruut auf soundcloud
>> Ruut auf cdbaby

Editor: eezyB

Tags: , , , , , , , , , , ,

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de