Klangstein – Schalldeluxe Episode 1

Posted by eezyB on Juni 5th, 2014

Schalldeluxe Episode 1Vor rund 30 Jahren – ich kann mich gut erinnern – sassen wir als Jungspunde sehr oft im Dachzimmer meines besten Freundes. Mit viel Esprit hatten wir unser eigenes kleines DJ-Studio zusammengebastelt. Ein grosses Sperrholzbrett. Mit Einbuchtungen, in die genau zwei Technics-SL-1200-Turntables plus in der Mitte ein Mischpult passten. In stundenlanger Kleinarbeit bereiteten wir Mixes vor, die wir auf Kassetten aufnahmen und – mehr oder minder halblegal – für ein Taschengeld an unsere Freunde und Bekannten verkauften. Das war echte Handwerksarbeit, die uns viel Spass bereitete!

Heute ist dies alles viel einfacher!
Man ersteht sich für wenig Geld eine DJ-Software. Man klickt (z.B. bei Traktor von Native Instruments) auf den Button «Sync» und schon sind die Beats per Minute «millimetergenau» synchronisiert. Und wenn man dann noch gängigen Dance-Sound (House, Nu-Disco etc.) ersteht, dann sind die Songs in der Regel mit Intros und Outros so konzipiert, dass ein Mix selten «in die Hosen» geht.

Oder doch nicht so einfach?
Eine Kunst ist es allerdings, mit Chillout-Sound zu mixen. Das beginnt schon damit, dass die meisten Songs sich nicht auf einem Beat-Level zwischen 120 und 125 Beats per Minute (BPM) bewegen. Sondern zwischen – sagen wir mal – 100 und 60 BPM. Das bedingt eine riesige Vorarbeit, bis man jene Titel gefunden hat, die zueinander passen. Und selbst dann… selten wird man eine Compilation zusammenstellen können auf der alle Songs durchgehend die gleiche Anzahl Beats aufweisen. Eine Krone jenen, denen es gelingt, einen Chillout-Mix hinzulegen, der auch den Namen «Mix» verdient.

Eine Compilation, welche das Prädikat «Top Chillout-Mix» verdient, ist der neuste Wurf von Tom Webster, dem Mastermind des Schalldeluxe Labels! Ich hatte vor diesem Blogpost kurz die Gelegenheit, mit Tom zu chatten. Seine Worte: «Auf den Bonus-Mix bin ich fast ein wenig stolz»! Das darfst du auch, Tom! Denn nicht nur der Mix ist genial! Auch die Zusammenstellung der Songs. Einmal mehr gelingt es ihm, eine abwechslungsreiche Musikmischung hinzuzaubern! Von spacig-chillig, über beachig-entspannt bis hin zu dramatisch-cineastisch. So könnte man den Sound beschreiben, der auf «Schalldeluxe Episode 1» anzutreffen ist.

Kleines Müsterchen gefällig? Voilà: Hier ein Auszug aus dem Einstiegssong, auf dem Jürgen «Nosie» Katzmann gefeatured wird. Dieser war übrigens in den 1990er-Jahren mit Eurodance-Projekten wie Culture Beat oder Captain Hollywood Project erfolgreich! Die wunderbar warme Stimme gibt einen kleinen Vorgeschmack, was für ein gepflegtes Chillout-Erlebnis sonst noch zu erwarten ist.

Wirklich stark! Und ein starkes Zeichen, dass Chillout-Musik auch im Sommer 2014 noch läääängst nicht ausgestorben ist!

Ach… und fast hätte ich es vergessen! Wer die Compilation bis zum 11. Juni vorbestellt oder kauft, erhält ein Goodie… und bekommt die In-The-Mix EP geschenkt. Dazu genügt ein iTunes Beleg, der bis zum 15. Juni (2014, natürlich) an contact@schalldeluxe.de gesandt wird.

>> Website Schalldeluxe
>> Schalldeluxe auf facebook

>> Schalldeluxe Episode 1 (Compiled & Mixed By Klangstein) – Klangstein (iTunes D)
>> Schalldeluxe Episode 1 (Compiled & Mixed By Klangstein) – Klangstein (iTunes A)
>> Schalldeluxe Episode 1 (Compiled & Mixed By Klangstein) – Klangstein (iTunes CH)
>> Schalldeluxe Episode 1 (Compiled & Mixed By Klangstein) auf amazon.de

Editor: eezyB

Tags: , , , , , , , ,

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de