Posts Tagged ‘Hip Hop’

thumbnail

Sassy – 81: The Underlove

Ein weiteres Mal trifft der Pfeil mitten in die 10! Erneut entpuppt sich das Land der «All Blacks» nicht als «down under» (natürlich aus europäischer Sicht…) sondern als «absolutely on top». Und zwar auf der Weltkarte des Soul. Sassy, alias Bex Nabouta. So heisst die Protagonistin und Verantwortliche der heutigen Huldigung an die Soul-Nation Neuseeland. [...]

thumbnail

Charlie Mack Beats – TonMeister 3 feat. Carly Simon

Vor Jahren nahm ich an einer Führung durch eine Piet Mondrian-Ausstellung teil. Ihr wisst schon… dieser niederländische Maler, der mit seinen Gemälden mit farbigen Vier- und Rechtecken so richtig bekannt wurde. An dieser, mit wertvollen Zusatzinformationen angereicherten, Führung lernte ich, was Kontruktivismus ist. Ich lernte, Mondrians Bilder anders zu «lesen». Natürlich waren es – rein [...]

thumbnail

Acid Jazz – More than 25 Years later

Dieser Artikel ist der erste einer dreiteiligen Serie zu einem Musikstil, der eigentlich gar nie einer war. Acid Jazz. Denn die Bezeichnung des Genres umschliesst lediglich verschiedene Stile wie Jazz, Funk, Soul, Hip Hop (bspw. Galliano), Reggae (bspw. Maroon Town), afrokubanische Elemente und elektronische Musik, die zu einem (künstlichen) neuen gemischt wurden. Acid Jazz eben. [...]

thumbnail

Flatpockets Geldfundphantasyen

Heute morgen wache ich auf. Und – ach wie wunderbar – ich realisiere, dass meine (Geld-)Sorgen künftig anderer Art sein werden. In der Vergangenheit dominierte die Frage, ob das Geld bis Ende Monat reicht. Künftig heisst das Problem: Was mach ich bloss mit meinem vielen Geld? Ihr habt es vielleicht erraten, ich habe im Lotto [...]

thumbnail

Submotion Orchestra – Fragments

    Das englische Label «exceptional records» bringt mit «Fragments» ein orchestral-magistrales Werk des «Submotion Orchestras» heraus. Die grandiosen Musiker verleihen dem Album, das die Genres Dubstep, Soul, Ambient, Electronica, Jazz und Dub in beeindruckender Weise verschmelzt, einen majestätischen Anstrich. Diese Worte mögen pathetisch klingen, doch wer vom Meister Gilles Peterson ein Statement wie «It [...]

thumbnail

Werewolf Torso – Machinery Of Funk

Heute gibt es ein weiteres Debutalbum. Ein Album, das eine interessante Mischung aus Hip Hop, Funk, Soul, Jazz, Downtempo und Electronica bietet. Ein Album, an dem sein «Schöpfer» (DJ Fleg) ganze drei Jahre gearbeitet hat. Fleg erzählt, dass er nicht bloss von Hip Hop- und Funkproduzenten wie Flying Lotus, Dâm Funk, Onra, Dibiase, Waajeed oder [...]

thumbnail

Breezy LoveJoy – O​.​B​.​E. Vol. 1

Breezy LoveJoy. Das ist ein kalifornischer Musiker aus Los Angeles. Breezy LoveJoy. Das ist ein Mann, der 2006 seinen Abschluss am Musician Institute, College of Contemporary Music machte. Breezy LoveJoy. Das ist Elektro-Soul-Funk-Hip-Pop. Diese Genre-Bezeichnung klingt vielleicht ein wenig eigenwillig, umschreibt jedoch die Musik des kalifornischen Künstlers ganz treffend. Von Song zu Song dominiert das [...]

thumbnail

Fly Points v.2 – Matar a Saudade (New sounds from Brazil)

Die brasilianische Bundesrepublik ist mit über 8.5 Mio. Quadratkilometern knapp 18mal grösser als die sogenannten DACH-Staaten, also Deutschland, Oesterreich und die Schweiz zusammen. Wen wundert es da, dass die brasilianische Musikszene eine äusserst vielfältige ist. Weltweit bekannt sind in erster Linie Samba oder Bossa. Vielleicht auch jüngere Genres wie Axé. Doch die heutige brasilianische Musikszene [...]

thumbnail

Deutsche Rhymes von den Dramadigs

Kürzlich fand ich beim Aufräumen ein altes Bild von mir. In Hosen eines Trainingsanzugs. Mit einer fetten Sonnenbrille, Matrosenmütze und weissen Handschuhen. Jugendsünden… Tja, auch ich war in den frühen 1980er-Jahren dem Breakdance, im Speziellen dem Electric Boogie verfallen. Kurtis Blow und Grandmaster & The Furious Five gehörten zum Standard-Repertoire auf unseren Plattentellern. Ich muss [...]

thumbnail

Acid Jazz Is Back

Heute habe ich etwas für alle Underground-Clubber der frühen 1990er-Jahre. London war angesagt. Galliano war Kult. Die Young Disciples mit Carleen Anderson liefen in jedem dunklen Kellerclub, der einigermassen hip war. Acid Jazz nannte sich das. Eine coole, hippe, leicht dreckige Mischung aus Jazz, Soul, Funk, elektronischen Elementen und Hip Hop. Heute läuft das allenfalls [...]

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de